2017-header-desk.jpg
2017-header-pad.jpg
2017-header-mob.jpg

Teilnehmerstimmen zum 26. TFA 2016

Das TourismusForum Alpenregionen hatte auch dieses Jahr ein paar Themen dabei, die mich sehr interessieren. Vor allem Pricing ist bei uns im Moment ein grosses Thema, in welches wir viel Zeit investieren, und bei welchem wir vieles hinterfragen. Nebst den spannenden Inputs ist es aber auch immer interessant zu hören, wie es den anderen ergeht. Am TFA kann ich mich "ausklinken" und in die Branche eintauchen – das gibt Raum für neue Ideen.
Man sieht bei solchen Anlässen, dass die anderen auch nur mit Wasser kochen, dass sie vergleichbare Probleme haben. Doch trotz schwieriger Situation werden auch viele Chancen genutzt.
 
Linda Netzer-Alpiger
Stv. CEO Lenzerheide Bergbahnen AG
 
(Quelle: Bündner Tagblatt)
Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal am TourismusForum Alpenregionen teilgenommen. Die Organisation war hervorragend. Was nehme ich mit nach Hause? Sicherlich die eine oder andere Innovation, den einen oder anderen Gedankensprung, den man auch umsetzen könnte. Ich würde mir aber wünschen, dass sich beim nächsten TFA auch der eine oder andere Hotelier aus Graubünden diese drei Tage Zeit nehmen würde, um hier zu netzwerken und neue Ideen zu erhalten.

Michael Gehring
Gastgeber Hotel «Alpina Mountain Resort and Spa» in Tschiertschen

(Quelle: Bündner Tagblatt)

Das TFA in Pontresina/St. Moritz war eine ideale Plattform, um sich gemeinsam mit Touristikern, Investoren, Hoteliers und Experten im Bergbahnenbereich über erfolgreiche Projekte zu informieren und über Visionen nachzudenken. Einen besonderen Stellenwert hat die Diskussionskultur unter den Teilnehmern, der internationale Austausch steht an erster Stelle.
Die Auswahl besonderer Orte animiert zusätzlich zum Dabeisein. Besonders vielbeschäftigte Menschen können diese Tage nutzen, um einerseits innezuhalten und gleichzeitig eigene Positionen zu erkennen und neue Ziele zu setzen.

Christine Oppitz-Plörer
Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Innsbruck

Das TFA - ein starkes Konzept und ein besonderes Team

AEhrat_JunRen-1-1.jpg
Ein Mann - ein Wort und 26 TFA's...
Die Geschichte des Forums..
.

Dr. Ing. Roland Zegg, Inhaber der grischconsulta AG, lancierte 1988 unter dem Namen "Tourismusforum Graubünden" die erste, eintägige Veranstaltung.
In Zusammenarbeit mit der Graubündner Kantonalbank und regionalen Wirtschaftsverbänden entwickelte er eine Fachtagung mit aktuellen, anschaulichen Themen aus Theorie und Praxis.

Bereits 1991 öffnete sich das TFA dem internationalen Publikum, denn es zeichnete sich schnell ab, dass die Themen des Forums alle Akteure im alpinen Tourismus - auch über die Grenzen hinaus - beschäftigen.

Mit Ischgl führte das TFA im 2006 seine Teilnehmenden das erste Mal ins benachbarte Österreich und seither auch in andere innovative TOP-Destinationen ausserhalb der Schweiz.

Im 2015 feierte das TFA in Mayrhofen im Zillertal sein 25-jähriges Jubiläum.
Kein anderes Fachforum kann auf eine derart lange, erfolgreiche Geschichte zurückblicken.
Teamvorstellung-1.jpg
Ein kleines Team - eine starke Leistung...

Jedes Jahr kreiert und plant das kleine, besondere Team von grischconsulta den renommierten Branchenevent, der das widerspiegelt, was die Branche und die Menschen in Führungspositionen aktuell bewegt – nah an der Praxis, kompetent, direkt, spritzig und herzlich.

Das Team des TFA ist hautnah am Markt, setzt Impulse und ist Ideengeber für Planungen, Konzepte & Projekte der Bergbahn- und Tourismusbranche.

Eine perfekte Organisation und die persönliche, individuelle und herzliche Betreuung unserer Teilnehmenden liegen uns am Herzen.

Ihre Ansprechpartner sind:
Dr. Ing. Roland Zegg, Veranstalter
Carmen Heinrich, Leiterin TFA

Mehr über das grischconsulta-Team finden Sie auf der Website von grischconsulta.
DSCN1655-1.jpg
Das TFA - ein Erfolgskonzept...


Heute steht das TFA als hochwertiges, internationales Fachforum für Unternehmer, Entscheidungsträger und Führungskräfte aus der Bergbahnen-Branche, der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.
Bewährte Markenzeichen sind ein stetig spezielles Referenten-Ensemble, die begehrten Forumstouren mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen sowie ein hochkarätiges Rahmenprogramm für den Austausch am Abend.

TOP-Destinationen wie Davos, Engelberg, Ischgl, Lech-Zürs, Pontresina, Serfaus-Fiss-Ladis, Zell am See – Kaprun, Interlaken, Arosa Lenzerheide, Mayrhofen etc. bieten einzigartige Insights.

Unsere Teilnehmenden, von denen mehr als 50 Prozent Stammgäste sind, schätzen das TFA zudem als starke Networkingplattform.

Wir finanzieren das TFA rein über Teilnahmegebühren sowie über Sponsorenbeiträge und sind unabhängig von Wirtschaftsverbänden, politischen Parteien etc..
×

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort, oder sehen Sie sich für weitere Informationen unser Impressum an.

Weitere Informationen