Ein gutes Forum - Ein toller Inhalt - Ein grosser Dank

220 und 222 waren die markanten Zahlen des diesjährigen Forum.

Digitalisierung, Crowdfunding, Branding oder doch ein „Hammerdeal“? 220 Gäste fanden sich in der Aqua Dome Tirol Therme zusammen mit der Zukunftsfrage: was macht alpine Destinationen erfolgreich?

Markante Personen wie z.B. Hirnforscher Dr. Hans-Georg Häusel oder Dr. Luc Cachelin von der Zürcher Wissensfabrik, zeigten anschaulich und kurzweilig die rasante Digitalisierung, ihre Auswirkungen auf das Verhalten und neue Potentiale. Aus den USA referierte Blaise Carrig, ehemaliger Präsident der Vail Resorts Ltd. Mountain Division, über den grossen Erfolg des „Epic Season Pass“. Exklusiv berichtete Rainer Flaig von Saas Fee über die schweizweite 222-Franken-Skipass Aktion der Saastal-Bergbahnen.

Einer der Höhepunkte war das Gourmet Summit Dinner im ice Q Restaurant – 3048 Metern ü.M. - berühmt geworden durch den James Bond-Blockbuster „Spectre“ in 2015.
Die Eindrücke der Themen und die Stimmung der Gäste waren prima.

Bergbahner, Touristiker und Hoteliers aus sechs Nationen und vielfältige Referate über Big Size, Big Ideas und Big Data machten den „Think Tank der Alpen“ zu einem Erfolg.

Treue Stammgäste und viele neue Gäste, konstruktive Diskussionen und lebhafte Gespräche unter Branchenkollegen und über Ländergrenzen hinweg bereicherten das 27. TFA TourismusForum Alpenrergionen .

Der Gastgeber Ötztal Tourismus, Bergbahnen Sölden, Aqua Dome Tirol Therme und Top Mountain Crosspoint überzeugten durch Professionalität und grossen Service.

Weitere Eindrücke zu finden unter:
@tourismusforum.alpenregionen
#tfa 2017
Ohne ist nichts - Zusammen mit unseren Partnern und Sponsoren ist es ein Erfolg

Der Veranstalter, Roland Zegg und sein Team aus Maienfeld GR, freuten sich über die vielen Teilnehmer und ein überwiegend positives Echo.

Es war eines der erfolgreichsten Foren in der bald 30jährigen Geschichte, die 1989 in Graubünden ihren Anfang nahm.

Einen ganz herzlichen Dank an unsere Sponsoren, Partner, Referenten und an unsere Gäste.

Ihr Roland Zegg & Carmen Heinrich

Das Programm

BIG BUSINESS ....oder smaller is beautiful?
Sind nur Big Size, Big Ideas, Big Data die Garanten für den Erfolg?

  • Tag 1 : 27. März 2017

    BIG BUSINESS...oder smaller is beautiful?
    Begrüssung und Einführung
    (Dr. Roland Zegg)

    Wir sind alle in/di/vi/du/ell!
    Digitale Geschäftsmodelle – perfekte Erlebnisse für jeden Gast
    (Ömer Atiker, Experte für Digitalisierung)

    Digital ? Blick ins Gehirn
    Was Bergbahnen und touristische Anbieter von der Hirnforschung lernen sollten
    (Dr. Hans-Georg Häusel, Hirnforscher)

    Das Ötztal
    Der Höhepunkt Tirols im Winter wie im Sommer
    (Oliver Schwarz, Geschäftsführer Ötztal Tourismus)

    James Bond 007
    Sölden als Film Location und dessen Auswirkungen im Markt
    (Jakob Falkner, Geschäftsführer Bergbahnen Sölden) 
    Airbnb als Chance für alpine Ferienregionen
    Zukunftsweisendes Potential für die Umsetzung neuer Geschäftsstrategien
    (Dr. Burkhard Weiss, Host & Community Operations Manager DACH, airbnb)

    Gelebte Familienhotellerie in Gstaad
    Das Zusammenspiel harter und weicher Faktoren entscheidet
    (Christian Hoefliger-von Siebenthal, Romantik Hotel Hornberg)

    Offliner
    Die Gegenkultur der Digitalisierung
    (Dr. Joël Luc Cachelin, Gründer der Wissensfabrik Schweiz)
    Abendprogramm

    Restaurant ice Q Sölden: 

    18.30 - 23.00 Uhr
    Gourmet Summit Dinner mit exklusiver Hin/Rück-Gondelfahrt auf den Gaislachkogl. Ein aussergewöhnliches Fine Dining-Erlebnis auf 3048 Meter.

    Im Auftrag seiner Majestät. Dinieren, plaudern und geniessen Sie in der bekannten Filmlocation von James Bond 007 "Spectre".

    Der Transfer ist organisiert vom Hotel zur Talstation und zurück.

    Die Plätze sind limitiert. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung.
  • Tag 2 : 28. März 2017

    Vail Resorts Ltd. - Success factors and challenges
    We are the premier mountain resort company in the world and our mission is simple: "Experience of a lifetime"
    (Blaise Carrig, Senior Advisor, and former President of Mountain Division Vail Resorts)

    Schneesicherheit und Pistenkilometer - ist das alles?
    Was Skifahrer wirklich wollen
    (Prof. Dr. Ulrike Pröbstl-Haider, ILEN Universität für Bodenkultur Wien)

    Saas-Fee zieht zum Crowdfunding erste Bilanz.
    Roland Zegg im Dialog mit Rainer Flaig

    Klein, fein und potent - Konzepte und Nischen mit neuen Ideen:

    1. Auf der Sonnenseite von Engelberg. Vom Bergbahnunternehmen zum ganzjährigen Naturerlebnispark
    (Thomas Küng, Geschäftsführer Brunni-Bahnen Engelberg AG)

    2. Bergbahnen wohin? - 2025. 
    Migranten und Senioren als lohnende, dennoch herausfordernde Zielgruppen im Tourismus
    (Edgar Grämiger, Co-Geschäftsführer grischconsulta)
    Berg-Liebe geht auch durch den Magen
    Relevante Food Trends in der Höhe
    (Hanni Rützler, Future Food Trend-Expertin am zukunftsInstitut)

    Vegan – ein urbaner Trend auf den Berg gebracht
    Eine überraschende betriebswirtschaftliche Betrachtung für die Berggastronomie
    (Raphael Lüthy & Stefan Lendi, EduChefs)

    Ein Hoch auf Hochkönig
    Bewusst vegan - die erste Vegane Region Österreichs
    (Christine Scharfetter, Geschäftsführerin Hochkönig Tourismus GmbH)

    Stadt, Land, Berg - Design als Attraktion in alpinen Regionen
    Case Study am Beispiel des Top Mountain Crosspoint, Timmelsjoch
    (Michael Brötz, verantwortlicher Architekt)

    Der Glaube an sich selbst versetzt Berge Ein ganz persönliches Plädoyer 
    (Marco Büchel, ehem. Weltcup-Skirennfahrer, Skiexperte im ZDF)
    Abendprogramm

    SPA 3000 und Aqua Dome Hotel

    30 Jahre GRISCHCONSULTA (1987-2017) 
    - Feierliche Einladung -

    19.00 - 23.00
    VIP Empfang in einer einzigartigen Thermen-Atmosphäre von Stein, Holz und Panorama des SPA 3000.

    Anschliessend Jubiläums-Abendessen im Restaurant "Sinngenuss" , begleitet von einem Programm "Surprise"



    Dieser Abend wird gesponsort durch den TFA-Veranstalter grischconsulta. Um Anmeldung wird gebeten.
  • Tag 3 : 29. März 2017

    Mittwoch, 29. März 2017

    Outdoor-Tour
    PROGRAMM Nr. 1

    Neue Giggijochbahn, Sölden

    Führung und Besichtigung der Giggijochbahn (Rekordförderleistung von 4'500 Pers/h), Betriebsführung, anschliessende individuelle Erkundung des Skigebietes
    Mittwoch, 29. März 2017

    Outdoor-Tour
    PROGRAMM Nr. 2 

    Top Mountain Crosspoint, Hochgurgl

    Besichtigung, Museums-Führung durch das Management, Konzeptpräsentation und architektonische Überlegungen zu „Top Mountain Crosspoint“, anschliessend individueller Ski- und Schneegenuss 
    Mittwoch, 29. März 2017

    Outdoor-Tour
    PROGRAMM Nr. 3 

    AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld

    Präsentation des AQUA DOME und der VAMED Vitality World-Gruppe, Betriebsführung, anschliessend inidviduelles Ausklingen in der Therme, der Sauna oder im private Spa

Das TFA - ein starkes Konzept und ein besonderes Team

Ein Mann, ein Wissen, ein Wort und 
27x TFA - die Geschichte des Forums

Dr. Ing. Roland Zegg, Inhaber der grischconsulta AG, lancierte 1988 unter dem Namen "Tourismusforum Graubünden" die erste, eintägige Veranstaltung.
In Zusammenarbeit mit der Graubündner Kantonalbank und regionalen Wirtschafts-verbänden entwickelte er eine Fachtagung mit aktuellen, anschaulichen Themen aus Theorie und Praxis.

Bereits 1991 öffnete sich das TFA dem internationalen Publikum, denn es zeichnete sich schnell ab, dass die Themen des Forums alle Akteure im alpinen Tourismus - auch über die Grenzen hinaus - beschäftigen.

Mit Ischgl führte das TFA im 2006 seine Teilnehmenden das erste Mal ins benachbarte Österreich und seither in internationale, innovative Top-Destinationen im deutschsprachigen Alpenbogen.

Im Jahr 2015 feierte das TFA in Mayrhofen im Zillertal bereits sein 25-jähriges Jubiläum. Kein anderes Fachforum kann auf eine derart lange, erfolgreiche Geschichte zurückblicken.
Ein kleines Team - eine starke Leistung

Jedes Jahr kreiert und plant das motivierte Team von grischconsulta den renommierten Branchenevent. Dieser widerspiegelt alles das, was die Branche und die Menschen in Führungspositionen aktuell bewegt - präsentiert nah an der Praxis, kompetent, direkt, spritzig und menschlich.

Das Team des TFA hat sein Ohr und Auge direkt am Markt, setzt Impulse und ist Ideengeber für Planungen, Konzepte und Projekte der Bergbahn- und alpinen Tourismusbranche.

Eine perfekte Organisation und die persönliche und herzliche Betreuung der Teilnehmer liegen uns am Herzen.

Ihre Ansprechpartner sind:

Carmen Heinrich, Leiterin TFA
Dr. Ing. Roland Zegg, Veranstalter TFA

Tel.: +41 (0)81 354 9800

Mehr über das grischconsulta-Team finden Sie auf der Website von grischconsulta.
Das TFA TourismusForum Alpenregionen – ein Erfolgskonzept

Das TFA als hochwertiges, internationales Fachforum für Unternehmer, Entscheidungsträger und Führungskräfte aus der Bergbahnen-Branche, der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.
Bewährte Markenzeichen sind besondere und zielgerichtet ausgesuchte Referenten, die begehrten Forumstouren mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen sowie ein hochkarätiges Rahmenprogramm für den Austausch am Abend.

Top-Destinationen wie Ötztal-Sölden-Hochgurgl, Davos, Engelberg, Ischgl, Lech-Zürs, Pontresina, Serfaus-Fiss-Ladis, Zell am See – Kaprun, Interlaken, Arosa Lenzerheide, Mayrhofen u.a. bieten einzigartige Einblicke und Erfahrung.

Unsere Teilnehmenden, von denen mehr als 50 Prozent Stammgäste sind, schätzen das TFA zudem als starke Networkingplattform.

Wir finanzieren das TFA rein durch Teilnahmegebühren und Sponsoren-beiträge. Wir sind unabhängig von Wirt-schaftsverbänden und politischen Parteien.

Teilnehmerstimmen zum 26. TFA 2016

Das TourismusForum Alpenregionen hatte auch dieses Jahr ein paar Themen dabei, die mich sehr interessieren. Vor allem Pricing ist bei uns im Moment ein grosses Thema, in welches wir viel Zeit investieren, und bei welchem wir vieles hinterfragen. Nebst den spannenden Inputs ist es aber auch immer interessant zu hören, wie es den anderen ergeht. Am TFA kann ich mich "ausklinken" und in die Branche eintauchen – das gibt Raum für neue Ideen.
Man sieht bei solchen Anlässen, dass die anderen auch nur mit Wasser kochen, dass sie vergleichbare Probleme haben. Doch trotz schwieriger Situation werden auch viele Chancen genutzt.
 
Linda Netzer-Alpiger
Stv. CEO Lenzerheide Bergbahnen AG
 
(Quelle: Bündner Tagblatt)
Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal am TourismusForum Alpenregionen teilgenommen. Die Organisation war hervorragend. Was nehme ich mit nach Hause? Sicherlich die eine oder andere Innovation, den einen oder anderen Gedankensprung, den man auch umsetzen könnte. Ich würde mir aber wünschen, dass sich beim nächsten TFA auch der eine oder andere Hotelier aus Graubünden diese drei Tage Zeit nehmen würde, um hier zu netzwerken und neue Ideen zu erhalten.

Michael Gehring
Gastgeber Hotel «Alpina Mountain Resort and Spa» in Tschiertschen

(Quelle: Bündner Tagblatt)
Das TFA in Pontresina/St. Moritz war eine ideale Plattform, um sich gemeinsam mit Touristikern, Investoren, Hoteliers und Experten im Bergbahnenbereich über erfolgreiche Projekte zu informieren und über Visionen nachzudenken. Einen besonderen Stellenwert hat die Diskussionskultur unter den Teilnehmern, der internationale Austausch steht an erster Stelle.
Die Auswahl besonderer Orte animiert zusätzlich zum Dabeisein. Besonders vielbeschäftigte Menschen können diese Tage nutzen, um einerseits innezuhalten und gleichzeitig eigene Positionen zu erkennen und neue Ziele zu setzen.

Christine Oppitz-Plörer
Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Innsbruck

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüssen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.