2017-header-desk.jpg
2017-header-pad.jpg
2017-header-mob.jpg
oghg_hohe_mut_ballon_01_16-1-2.jpg

Hoch hinaus - 27. TFA 2017 im Ötztal (A)

soel_adrenalin_cup_43_15.jpg
Vom Obstbaum bis zur Gletscherregion. Der Gastgeber des 27. Tourismusforum Alpenregionen hat klimatisch, touristisch, wirtschaftlich und kulturell viel zu bieten:

Der Veranstaltungsort - mit den Schwerpunkten Sölden, Hochgurgl und dem Thermenhotel Aqua Dome - ist eingebettet in ein Bergerlebnis pur: Von den zahllosen glänzenden Bergspitzen sind 60 über 3400 Meter hoch. Die lokalen Akteure werden es sich selbstredend nicht nehmen lassen, ihre Höhepunkte wie das James Bond-Restaurant ice Q, die Therme oder das Top Mountain Crosspoint am Timmelsjoch höchstpersönlich vorzustellen.

Vom 27. bis 29. März 2017 geht es erneut um brennende Fragen, die von namhaften Referenten und Fachexperten aus neuen, anregenden oder nachdenklichen Blickwinkeln thematisiert werden.

Fragen nach der Korrelation von Grösse und Erfolg in der Bergwelt zum Beispiel, denn kontroverse Grössendiskussionen in Skigebieten oder die Frage nach erkauften Skaleneffekten halten die Branche schon länger in Atem. Gleichzeitig machen kleinere, jedoch höchst innovative, Konzepte von sich reden und neue Aspekte wie Urban Food oder Architektur erhalten ein besonderes Gewicht. 

Ist es somit die Idylle oder Übergrösse, mit der Welt vernetzt oder ganz privat: Was sucht der Gast wann, wo und wie in Zeiten von „gross und klein“? Beides hat seine Liebhaber und beides seine Berechtigung. 

Da darf ein genaueres Hinschauen bei der Frage nach Ski- und Sommergebieten, Digitalisierung und Zukunftsszenarien nicht fehlen. Wohin entwickeln sich unsere Datenmengen, wie verhalten sich die Gäste mit und durch die digitalen Medien?

Sie dürfen gespannt sein auf 3 Tage, die interessante, erfahrungsreiche Anregungen bieten. Und natürlich genügend Zeit, sich mit den Branchenkollegen und Fachexperten auszutauschen.

Ihr Roland Zegg
& das TFA Gastgeber-Team

Vorschau auf das Programm

BIG BUSINESS ....oder smaller is beautiful?
Sind nur Big Size, Big Ideas, Big Data die Garanten für den Erfolg?

  • Tag 1 : 27. März 2017

    Montag, 27. März 2017
    VORSCHAU 

    Digital ? Blick ins Gehirn
    Was Bergbahnen und touristische Anbieter von der Hirnforschung lernen sollten
    (Dr. Hans-Georg Häusel, Hirnforscher)

    Offliner
    Die Gegenkultur der Digitalisierung
    (Dr. Joël Luc Cachelin)

    Big Data, Digitalisierung und Zukunft 
    Überraschungsgast zum Thema

    Das Ötztal
    Der Höhepunkt Tirols im Winter wie im Sommer
    (Oliver Schwarz, Geschäftsführer Ötztal Tourismus)

    James Bond 007
    Sölden als Filmlocation und dessen Auswirkungen
    (Jakob Falkner, Geschäftsführer Bergbahnen Sölden) 





    Auf der Brunni-Sonnenseite
    Eine kleine, sehr erfolgreiche Schweizer Bergbahn im schmelzenden Schnee
    (Thomas Küng, Geschäftsführer Brunni-Bahnen Engelberg AG)

    AirBnB - Weltweiter Community-Marktplatz
    Online-Anbieter für Buchung und Vermietung von einzigartigen Unterkünften
    (Referent/in wird bekannt gegeben)

    ...und weitere werden noch bekannt gegeben








    Abendprogramm

    Restaurant ice Q Sölden: 
    Gourmet Summit Dinner mit exklusiver Gondelfahrt. Ein elegantes Fine Dining-Erlebnis auf 3048 Meter

    Im Auftrag seiner Majestät. Dinieren, plaudern und geniessen in der bekannten Filmlocation von James Bond 007.



  • Tag 2 : 28. März 2017

    Dienstag, 28. März 2017
    VORSCHAU

    Vail Resorts - Success factors and challenges
    Ein Blick über den grossen Teich
    (Blaise Carrig, Senior Advisor, and former President of Mountain Division Vail Resorts)

    Schneesicherheit und Pistenkilometer
    Neue Studie - was Skifahrer wirklich wollen
    (Prof. Dr. Ulrike Pröbstl-Haider, ILEN Universität für Bodenkultur Wien)

    Top Mountain Crosspoint
    Ein ganz besonderes Gipfeltreffen von Museum, Bergbahn, Kulinarik und mehr
    (Michael Brötz, Architekt und Attila Schreiber, Mountain Motorcycle GmbH)

    Der Glaube an sich selbst versetzt Berge
    Ein persönliches Plädoyer
    (Marco Büchel, ehem. Weltcup-Skirennfahrer, Liechtenstein)






    Berg-Liebe geht auch durch den Magen
    Relevante Food Trends in der Höhe
    (Hanni Rützler, Foodtrendforscherin, zukunftsInstitut)

    Vegan - Herausfordernd, aber grosses Potential für Magen und Marge
    Moderne Ernährung und ihre betriebswirtschaftliche Anforderung an die (Berg-)Gastronomie
    (Raphael Lüthy/Stefan Lendi, EduChefs)

    ...und weitere werden noch bekannt gegeben








    Abendprogramm

    SPA 3000 und Aqua Dome Hotel

    Mit allen Sinnen geniessen: VIP Empfang in einer einzigartigen Thermen-Atmosphäre von Stein, Holz und Panorama. 

    Anschliessend gemütliches Abendessen im Restaurant "Sinngenuss" 


  • Tag 3 : 29. März 2017

    Mittwoch, 29. März 2017
    VORSCHAU

    Outdoor-Tour
    PROGRAMM Nr.1

    Neue Giggijochbahn, Sölden
    Führung und Besichtigung der Giggijochbahn (Rekordförderleistung von 4'500 Pers/h,), Erkundung des Skigebietes




    Outdoor-Tour
    PROGRAMM Nr.2 

    Top Mountain Crosspoint, Hochgurgl
    Besichtigung, Museums-Führung, Konzeptpräsentation „Top Mountain Crosspoint“, Ski und Schnee 




    Outdoor-Tour
    PROGRAMM Nr.3 

    AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld
    Präsentation des AQUA DOME und der Vamed Vitality World-Gruppe, Ausklingen in der Therme, der Sauna oder im private Spa 

TEILNAHME-PREISE & KONDITIONEN

Teilnahme-Preise 2017:

1 (ein) Forumstag     
CHF 790.00 / EUR 645.00
Ermässigt/Mitglieder der Partnerverbände   CHF 725.00 / EUR 595.00

2 (zwei) Forumstage  
CHF 1'390.00 / EUR 1'160.00
Ermässigt/Mitglieder der Partnerverbände
CHF 1'215.00 / EUR 995.00

3 (drei) Forumstage
CHF 1'730.00 / EUR 1'440.00
Ermässigt/Mitglieder der Partnerverbände
CHF 1'550.00 / EUR 1'270.00

Gruppen ab 3 Personen erhalten 8% Ermässigung auf die regulären Tagungspreise (gemeinsame Anmeldung und Rechnung; nicht kumulierbar mit anderen Sonderkonditionen).

Die Preise verstehen sich exklusive Übernachtung.

Dinner-Event, 1. Abend im Ice Q:
CHF 148.00 / EUR 135.00 (pro Person)

Thermen-Dinner, 2. Abend im Aqua Dome:
CHF 77.00 / EUR 70.00 
Unsere Leistungen:

- Teilnahme am spannenden ganztägigen
  Forumsprogramm

- Teilnahme an einer der Forumstouren
  (inkl. Berg/Talfahrten, Transfer,
  Besichtigungen, Lunch und alkoholfreie
  Getränke)

- Networking, Wissentransfer, Austausch 
  mit Referenten und Fachexperten

- Alle Speisen und alkoholfreie Getränke
  zu den Kraft- und Kommunikationspausen

- Lunch und alkoholfreie Getränke an den 
  Forumstagen

- Forumsunterlagen nach der Veranstaltung
  (download)





Konditionen:

Melden Sie sich heute schon an - ganz einfach und bequem über den Button auf dieser Website.

Sonderkonditionen gelten aktuell für Mitglieder der Partnerverbände SBS, VDS, STV, HGV (Partner-Code erhältlich vom jeweiligen Verband)

Anmeldeschluss ist der 25. März 2017



HOTELANGEBOT & ÜBERNACHTUNG

  • Buchen Sie Ihren Aufenthalt ganz bequem und direkt im 4-Sterne Tagungshotel zu den TFA-Sonderkonditionen.

    AQUA DOME Tirol Therme Längenfeld
    AT-6444 Längenfeld / Ötztal
    Tel. +43 5253 6400
    office@aqua-dome.at

    Einzelbelegung EUR 207.00 (Person/Nacht)
    Doppelzimmer  EUR 182.00 (Person/Nacht)

    Inklusive sind: 
    - Reichhaltiges Frühstücksbüffet
    - Nutzung der Thermen-, Sauna- und  
      Fitnesswelt
    - Kostenloser Tiefgaragenplatz
    - W-LAN
    - Frisches Obst im Zimmer

    Die Preise sind gültig vom 25.- 29. März 2017 und verstehen sich inklusive aller Steuern und Abgaben, exklusive Ortstaxe von EUR 3.00 (Person/Nacht).

    Für weitere Unterkünfte oder generelle Informationen zur Destination wenden Sie sich direkt an:

    ÖTZTAL Tourismus
    Sales / B2B
    Tel. +43 57200 256
    salesb2b@oetztal.com

    ONLINE Buchungslink:

    Je nach Verfügbarkeit in Sölden:
    3-Sterne
    Einzelbelegung im DZ   EUR 131.00 (Nacht)
    Doppelzimmer (2 Per.)  EUR 182.00 (Nacht)
    4-Sterne
    Einzelbelegung im DZ   EUR 140.00 (Nacht)
    Doppelzimmer (2 Per.)  EUR 210.00 (Nacht)

    Die Preise sind gültig vom 25.- 29. März 2017 und verstehen sich inklusive Frühstück, exklusive Ortstaxe von EUR 3.00 (Person/Nacht).

    Bitte nehmen Sie Ihre Reservation über die jeweiligen Kontaktdaten oder den Buchungslink vor.

    Buchen Sie unter der Angabe 
    "TourismusForum Alpenregionen 2017"

    Beachten Sie bitte, dass für die Buchung der Übernachtung je nach Buchungsweg die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Hotels oder der Tourismusorganisation gelten.









    Disclaimer:
    grischconsulta ist in diesem Punkt weder Veranstalter noch Vermittler und schliesst jegliche Haftung aus.

27. TFA 2017 - Neu dirigiert

Carmen-Heinrich-2-1.jpg


Das Team des Forums hat sich neu formiert. Carmen Heinrich hat die operative Leitung im Sommer übernommen und setzte bereits die Vorbereitungen für 2017 in Gang.

 
Die gebürtige Fränkin, seit fast 20 Jahren Wahlschweizerin, bringt viel Erfahrung mit aus Tourismus und Hotellerie im In- und Ausland.

Teilnehmerstimmen zum 26. TFA 2016

Das TourismusForum Alpenregionen hatte auch dieses Jahr ein paar Themen dabei, die mich sehr interessieren. Vor allem Pricing ist bei uns im Moment ein grosses Thema, in welches wir viel Zeit investieren, und bei welchem wir vieles hinterfragen. Nebst den spannenden Inputs ist es aber auch immer interessant zu hören, wie es den anderen ergeht. Am TFA kann ich mich "ausklinken" und in die Branche eintauchen – das gibt Raum für neue Ideen.
Man sieht bei solchen Anlässen, dass die anderen auch nur mit Wasser kochen, dass sie vergleichbare Probleme haben. Doch trotz schwieriger Situation werden auch viele Chancen genutzt.
 
Linda Netzer-Alpiger
Stv. CEO Lenzerheide Bergbahnen AG
 
(Quelle: Bündner Tagblatt)
Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal am TourismusForum Alpenregionen teilgenommen. Die Organisation war hervorragend. Was nehme ich mit nach Hause? Sicherlich die eine oder andere Innovation, den einen oder anderen Gedankensprung, den man auch umsetzen könnte. Ich würde mir aber wünschen, dass sich beim nächsten TFA auch der eine oder andere Hotelier aus Graubünden diese drei Tage Zeit nehmen würde, um hier zu netzwerken und neue Ideen zu erhalten.

Michael Gehring
Gastgeber Hotel «Alpina Mountain Resort and Spa» in Tschiertschen

(Quelle: Bündner Tagblatt)

Das TFA in Pontresina/St. Moritz war eine ideale Plattform, um sich gemeinsam mit Touristikern, Investoren, Hoteliers und Experten im Bergbahnenbereich über erfolgreiche Projekte zu informieren und über Visionen nachzudenken. Einen besonderen Stellenwert hat die Diskussionskultur unter den Teilnehmern, der internationale Austausch steht an erster Stelle.
Die Auswahl besonderer Orte animiert zusätzlich zum Dabeisein. Besonders vielbeschäftigte Menschen können diese Tage nutzen, um einerseits innezuhalten und gleichzeitig eigene Positionen zu erkennen und neue Ziele zu setzen.

Christine Oppitz-Plörer
Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Innsbruck

Das TFA - ein starkes Konzept und ein besonderes Team

AEhrat_JunRen-1-1.jpg
Ein Mann - ein Wort und 26 TFA's...
Die Geschichte des Forums..
.

Dr. Ing. Roland Zegg, Inhaber der grischconsulta AG, lancierte 1988 unter dem Namen "Tourismusforum Graubünden" die erste, eintägige Veranstaltung.
In Zusammenarbeit mit der Graubündner Kantonalbank und regionalen Wirtschaftsverbänden entwickelte er eine Fachtagung mit aktuellen, anschaulichen Themen aus Theorie und Praxis.

Bereits 1991 öffnete sich das TFA dem internationalen Publikum, denn es zeichnete sich schnell ab, dass die Themen des Forums alle Akteure im alpinen Tourismus - auch über die Grenzen hinaus - beschäftigen.

Mit Ischgl führte das TFA im 2006 seine Teilnehmenden das erste Mal ins benachbarte Österreich und seither auch in andere innovative TOP-Destinationen ausserhalb der Schweiz.

Im 2015 feierte das TFA in Mayrhofen im Zillertal sein 25-jähriges Jubiläum.
Kein anderes Fachforum kann auf eine derart lange, erfolgreiche Geschichte zurückblicken.
Teamvorstellung-1.jpg
Ein kleines Team - eine starke Leistung...

Jedes Jahr kreiert und plant das kleine, besondere Team von grischconsulta den renommierten Branchenevent, der das widerspiegelt, was die Branche und die Menschen in Führungspositionen aktuell bewegt – nah an der Praxis, kompetent, direkt, spritzig und herzlich.

Das Team des TFA ist hautnah am Markt, setzt Impulse und ist Ideengeber für Planungen, Konzepte & Projekte der Bergbahn- und Tourismusbranche.

Eine perfekte Organisation und die persönliche, individuelle und herzliche Betreuung unserer Teilnehmenden liegen uns am Herzen.

Ihre Ansprechpartner sind:
Dr. Ing. Roland Zegg, Veranstalter
Carmen Heinrich, Leiterin TFA

Mehr über das grischconsulta-Team finden Sie auf der Website von grischconsulta.
DSCN1655-1.jpg
Das TFA - ein Erfolgskonzept...


Heute steht das TFA als hochwertiges, internationales Fachforum für Unternehmer, Entscheidungsträger und Führungskräfte aus der Bergbahnen-Branche, der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.
Bewährte Markenzeichen sind ein stetig spezielles Referenten-Ensemble, die begehrten Forumstouren mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen sowie ein hochkarätiges Rahmenprogramm für den Austausch am Abend.

TOP-Destinationen wie Davos, Engelberg, Ischgl, Lech-Zürs, Pontresina, Serfaus-Fiss-Ladis, Zell am See – Kaprun, Interlaken, Arosa Lenzerheide, Mayrhofen etc. bieten einzigartige Insights.

Unsere Teilnehmenden, von denen mehr als 50 Prozent Stammgäste sind, schätzen das TFA zudem als starke Networkingplattform.

Wir finanzieren das TFA rein über Teilnahmegebühren sowie über Sponsorenbeiträge und sind unabhängig von Wirtschaftsverbänden, politischen Parteien etc..
×

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort, oder sehen Sie sich für weitere Informationen unser Impressum an.

Weitere Informationen